ESMA Aktualisiert die ESEF-Berichtshandbuch

Am 9. Juli veröffentlichte die ESMA ein Update des ESEF-Berichtshandbuchs, das die Erstellung von Jahresfinanzberichten in Inline XBRL unterstützen soll. Das Update erweitert bestehende Richtlinien und spiegelt gleichzeitig eine Reihe technischer Entwicklungen auf diesem Gebiet wider.

Wenn Ihre Arbeit eine ESEF-Berichterstattung umfasst, haben Sie wahrscheinlich bereits mit dem Handbuch zu tun gehabt. ESMA erstellt das Handbuch, um Emittenten und Softwareanbietern bei der Erstellung von Inline XBRL-Dokumenten, die mit dem RTS on ESEF kompatibel sind zu helfen. Vor kurzem hat die ESMA das neueste Update des Handbuchs veröffentlicht.

Das Handbuch finden Sie auf der ESMA-Website oder indem Sie hier klicken.

Was gibt's Neues?

Die aktualisierte Version des Berichtshandbuchs enthält mehr als zwanzig Aktualisierungen der im Handbuch enthaltenen Richtlinien. Die aktualisierten Richtlinien decken alles von den Namenskonventionen für Erweiterungstaxonomiedateien bis hin zu Sprachbezeichnungen und Definitionen erweiterter Linkrollen in Erweiterungstaxonomien ab.

Eine vollständige Liste der Aktualisierungen finden Sie in der “Übersichtstabelle der Aktualisierungen” auf Seite 4 des Handbuchs.

Was ist das ESEF-Berichtshandbuch?

ESMA hat das Handbuch erstellt, um Anleitungen zu häufig auftretenden Problemen im Zusammenhang mit der Erstellung von iXBRL-Dokumenten bereitzustellen. Das Handbuch wurde erstmals im Dezember 2017 veröffentlicht. Die ESMA hat das Handbuch erstmals im Juli 2019 und erneut im Juli 2020 aktualisiert. Das Update vom Juli 2020 ist wahrscheinlich nicht das letzte, das wir jemals sehen werden. Die ESMA hat erklärt, dass sie die Entwicklungen auf dem Markt weiterhin überwachen und Feedback von Interessengruppen einholen werden, um weitere Leitlinien zu liefern.